Seelische Überlebensstrategien

Die seelischen Überlebensstrategien des Kindes

Jedes Kind versucht, ein Maximum an Aufmerksamkeit von seiner Mutter bzw. seinen Eltern zu erhalten. Denn Aufmerksamkeit ist Energie, die es zum psychischen Überleben braucht. Es will bemerkt, gesehen und wichtig genommen werden.

Unbewusst wählt das Kind hierzu eine oder eine Kombination verschiedener Strategien. Diese praktizieren die meisten auch als Erwachsene immer noch weiter, und erzeugen hiermit Leid und Unglück. Wenn jemand glaubt, einen anderen Menschen und seine Liebe zu ‚brauchen’, ist es das Kind in ihm, das dies glaubt.

Diese Strategien heißen unter anderen:

1. Sich anpassen und brav, nett, lieb sein
2. Durch besondere Leistung in Schule, Sport glänzen
3. Perfekt sein wollen; alles richtig machen und keine Fehler machen wollen
4. Öfter krank werden
5. Mama oder Papa ‚retten’ wollen oder deren Beziehung zueinander
6. Zum Clown oder kl. Schauspieler werden und eine Rolle spielen
7. Zum ‚Rebellen’ werden, sich verweigern und ‚Nein!’ sagen (auch negative Aufmerksamkeit nährt das Kind)
8. Immer lächeln, obwohl es nichts zu lachen gibt
9. Sich zu einem Menschen außerhalb (Oma,Opa, Nachbarn) flüchten, bei denen es sich angenommen fühlt

Was tust du heute noch, um die Aufmerksamkeit, Liebe, Anerkennung und Bestätigung deiner Mitmenschen zu erhalten? Durchschau dein Muster, öffne dein Herz und schenke dir selbst deine Liebe mit viel Zeit und Aufmerksamkeit für dich.

(Robert Betz)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren