Denkst Du Nein oder Bin dagegen oder Ja?

BlumenIst dein Denken von einem ‚Nein‘ oder ‚Bin dagegen‘ geprägt oder von einem großen liebenden JA zu dieser Welt und zum Leben?

Sehr viele Menschen leben im Bewusstsein der Ablehnung, der Haltung des „Hauptsache DAGEGEN!“ und können nicht sagen, was sie an sich, ihren Mitmenschen und an diesem ‚Auf-der-Erde-Sein‘ lieben. Die ‚Neins‘ zu dieser Welt, den Menschen der Vergangenheit und der Gegenwart, zu den Verhältnissen prägen das Denken vieler Menschen und erzeugen und nähren Gefühle der Wut, des Hasses, Grolls, Haders, Neids und der Eifersucht. Ganz gleich, was ich im Außen noch ablehne und weghaben will, in Wirklichkeit ist es immer etwas in mir selbst, das ich ablehne. Das ‚Schlechte‘, ‚Böse‘ dieser Welt dient uns als Ablenkungsmanöver von den ungeliebten Seiten in uns.

Diese Welt wird nicht besser durch Hass, Wut und Ablehnung, sondern durch die liebende Veränderung der Zustände in uns selbst, durch den Frieden mit der eigenen Vergangenheit, das Verzeihen sich selbst und anderen gegenüber, das verwandelnde bejahende Fühlen der unangenehmen Emotionen des Kindes in uns. Hass gebiert Hass, Liebe gebiert Liebe, Freude und Frieden.

Beantworte dir Fragen wie: Was liebe ich mir und meinem Leben? Was finde ich an mir schlecht? Welche Gefühle lösen die Zustände und Ereignisse in meiner Welt in mir aus? Habe ich wirklich Lust auf ein Leben in der liebenden Verbindung zu mir, meinen Mitmenschen und dieser Mutter Erde?

Robert Betz, 7.1.14

http://robert-betz.comhttp://robert-betz.com

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren