Verbindlichkeit

Robert Betz sagt, "Wenn Du Schulden hast, kümmere dich um deine Schuldgefühle. Wenn du aber weißt, dass deine"Schulden" Verbindlichkeiten sind und du dennoch immer wieder in die Situation kommst, diesen Verbindlichkeiten nicht nachzukommen, wird dir folgende Information helfen können:

Frage: Warum kann ich meinen Verbindlichkeiten nicht nachkommen?

Antwort: Behandle deinen Glaubenssatz!

Frage: Was für einen Glaubenssatz?

Antwort: Den Glaubenssatz "Ich kann meinen Verbindlichkeiten nicht nachkommen". Die höchste Transformationsform ist: "Ich bin verbindlich". Und dann sei es in jeder Beziehung!

Antwort: In jedem Versprechen, dass ich eingehe, liegt eine Verbindlichkeit. Das heißt, überdenke, wo du ein Versprechen gibst und wenn du eins gegeben hast (Terminzusage, Ratenzahlung), dann sei zu 100% verbindlich.

Frage: Was ist aber, wenn ich zum zugesagten Termin keine Lust oder kein Geld habe?

Antwort: Bevor du ein Versprechen gibst, gehe gedanklich in diese Situation und schaue, frage Dein Herz, ob du wirklich zu 100% verbindlich sein möchtest. Das hat zur Folge, dass du weniger aus der Situation der Euphorie heraus ein Versprechen geben wirst. Du gibst also nur noch Versprechen, wenn sie mit deinem Herzen übereinstimmen.

Die Affirmation "Ich bin verbindlich" wird dich dabei unterstützen.

Quelle: Durchgabe aus der geistigen Welt für uns am 25.02.2012.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren