TintlingPilze im Wald 

Unterwegs mit Ramona im Wald bei Schlottwitz

Mittlerweile ist es ja schon ganz schön frisch geworden. Die warmen Tage sind vorbei - kommt der Altweibersommer noch?

Also ab in den Wald. Ich sammle ja im Herbst gern Pilze und die gibt es ja auch am Sonntag Nachmittag!

So waren wir am letzten Sonntag und heute mal kurz im Wald. Mona schaut da mehr nach Dingen welche sie zur Deko brauchen könnte. Bevor wir also im Wald sind, ist das Auto schon "halb voll".

Na gut, ist ein wenig übertrieben. Von Birnen und Äpfeln über Hagebutten bis hin zum Moos wird alles mitgenommen.

Hier mal ein paar Bilder:

Pilze im Wald Fliegenpilz

Mona sucht Moos...  und ich Pilze - nein nicht den, der ist nur zum Anschauen, ein wunderschöner Fliegenpilz...

Perlpilze?

... sondern köstliche Perlpilze. Die sollte man aber kennen, ansonsten Finger weg die Verwechslungsgefahr mit dem tötlichen Panterpilz ist auf jeden Fall gegeben.

Pilze im Wald

So sieht der tötliche Panterpilz aus - es könnte aber auch der köstliche graue Wulstling sein. Also stehen lassen, sind eh zu klein um sie sicher zu bestimmen. (Bis jetzt habe ich mich noch nicht vertan, habe schon etliche gegessen, aber nur wenn ich mir sehr sicher bin)

Das rechte bild zeigt den (leicht) giftigen gelben Knollenblätterpilz. Sollte man stehen lassen. Es gibt noch genügend Tiere welche diese Pilze gern verzehren...

   Flaschentäubling

Na Röhrenpilze wie Braunhedel und co. ist ja einfach zu sammeln. Aber wer nimmt schon den Flaschentäubling (rechts)?? Ist aber (jung und innen weiß) eßbar! Der hat uns gut geschmeckt.

Birkenpilz    Braunhedel

Den Birkenpilz haben wir schon letzten Sonntag gefunden und verspeist - den Braunhedel lieber nicht, war schon zu alt...

Zum Abschluß noch einen letzten Blick in den Wald nahe Schlottwitz.

Wald bei Schlottwitz

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren