Das Geheimnis der Bäume um uns

Äußerer Briesnitzer FriedhofBäume, unsere Brüder in der Natur

Gleich neben unserem Wohnhaus, unmittelbar an der Grundstücksgrenze beginnt der Äusere Briesnitzer Friedhof. Es ist nicht nur ein Ruheort für die Versorbenen, sondern auch ein Ort des Lebens. Viele alte und auch junge Bäume der verschiedensten Arten sind dort zu finden.

Gestern Abend hatte ich gemeinsam mit Ramona ein sehr interessantes Video auf Youtube mir angeschaut, was meine Neugier wieder weckte. Weiter unten könnt ihr das Video euch anschauen.

Heute, am Sonntagvormittag, hatte ich wieder einmal Lust die Bäume auf dem Friedhof zu besuchen. Es ist der 5. Januar 2014 und die Sonne scheint und lockte mich noch vor dem Frühstück in die Natur. Natürlich war die Kamera dabei, so dass ich euch ein paar Aufnahmen zeigen kann. Mit einem Klick auf ein Bild, öffnet es sich vergrößert.

LindeLinde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Linde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist der größte Baum auf dem Friedhof, eine Linde.

LindeVerformungen an der Linde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bäume Bäume

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Linde auf dem Hauptweg des Friedhofs hat starke "Missbildungen" an ihrem Stamm. Dazu werde ich in einem weiterem Beitrag berichten.

Hier ein paar sehr interessante Videos über Bäume:

Das Geheimnis der Bäume - Trailer Deutsch German

Erzählt wird die beeindruckende Evolutionsgeschichte des Urwaldes an Schauplätzen in Peru, Gabun und Frankreich. Der Dokumentarfilmer und Oscargewinner Luc Jacquet taucht in die Tiefen des tropischen Dschungels ein und erforscht den prähistorischen Regenwald. Vor der Kamera agiert der Botaniker und Ökologe Francis Hallé (in der deutschen Fassung gesprochen von Bruno Ganz). Als Koryphäe auf dem Gebiet der Biologie studierte er viele Jahre das Zusammenwirken von Pflanzen und Tieren. Dieses Wissen bringen Jacquet und Hallé hier exemplarisch zur Anwendung und erläutern den Lebenskreislauf des Waldes auf anschauliche Weise.

 

Die geheime Sprache der Bäume

Sie sind einfach da, begleiten uns und leben mit uns: Bäume -- im Garten, am Wegrand, im Wald, in der Wiese, im Park. Bäume sind bemerkenswerte Wesen. Räume aus Holz stärken unser Herz und das Immunsystem, sie senken den Pulsschlag im Schlaf. Gleichzeitig verschwinden Ängste und Worte, wie Mangel, Müll und Zukunftssorgen, aus unserem Leben. Erwin Thoma ist Förster und Gründer einer Holzbaufirma, die Häuser aus 100 Prozent Holz errichtet -- ein Weltpatent. In seinem Vortrag nimmt er uns mit auf eine bemerkenswerte Reise in das Innere der Bäume und präsentiert dabei fantastische Fakten und amüsante Anekdoten.

 

Im Quantenfeld der Bäume

Seit es Menschen gibt, haben wir zu Bäumen eine mystische und auch eine praktische Beziehung. Doch unsere Verbindung zu Bäumen beschränkt sich bei Weitem nicht auf ihre stofflichen Aspekte. Von alters her werden die Schwingungsfelder von Bäumen ganz gezielt eingesetzt. Die Walnuss dient der Abgrenzung nach Außen, sie wird gern an Gebäuden oder Grundstücksgrenzen gepflanzt. Kastanien hingegen haben eine Schwingung, die uns erheitert und gesellig macht. Man findet sie deshalb in sehr vielen klassischen Biergärten.

In dem 15 Minuten langen Film werden 12 Bäume vorgestellt und die Themen präsentiert, an denen wir mit Hilfe der Bäume arbeiten können. Das kann man auf meditativem Weg machen. Eine andere Möglichkeit sind Baumessenzen wie die von Enerwood.

 

Deutschlands älteste Bäume Teil 1

Unsere Beziehungen zum Baum sind weit verzweigt und tief verwurzelt. Besonders die ganz alten und großen Exemplare faszinierten immer schon die germanischen Völker. Man hat seit jeher Bäume gepflanzt, aber auch gefällt. So wie Kaiser Karl, der 772 die heilige Irminsul niederhauen ließ, eines der wichtigsten Baumheiligtümer zu dieser Zeit.

Auch wenn die meisten Baumheiligtümer der Axt zum Opfer fielen, stehen hie und da noch bedeutende, alte Bäume in der Landschaft. Man findet Kaiserbäume, als Tanzböden gezogene Bäume, Gerichts-, Hof- und Dorfbäume, die oft viele Jahrhunderte alt sind und von den Menschen ihrer Umgebung geschätzt und gepflegt werden.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren