Kategorie Walnussgewächse (Juglandaceae)

Es sind vorwiegend Bäume, deren Nussfrüchte bei manchen Arten von großer wirtschaftlicher Bedeutung sind. In Mitteleuropa ist vorwiegend die Echte Walnuss (Juglans regia) anzutreffen, wesentlich seltener kultiviert oder verwildert die Schwarznuss (Juglans nigra). Die Pflanzen sind einhäusig. Die männlichen Kätzchen stehen einzeln seitenständig an vorjährigem Holz. Sie stehen in den Achseln von Blattnarben, sind ungestielt und hängend. Die unreifen, nackten Kätzchen erscheinen im Spätsommer in den Blattachseln und überwintern als kleine, knospenartige Strukturen. Die weibliche Ähre besteht aus 2 bis 25 Einzelblüten und steht endständig an diesjährigen Trieben. Es gibt etwa 21 Arten. Die bekanntesten sind: Echte Walnuss (Juglans regia), Schwarznuss oder Schwarze Walnuss (Juglans nigra), Japanische Walnuss (Juglans ailantifolia), Butternuss (Juglans cinera), Mandschurische Walnuss (Juglans mandshurica), Schuppenrinden-Hickorynuss (Carya ovata), Bittere Hickorynuss (Carya cordiformis), Kaukasische Flügelnuss (Pterocarya fraxinifolia) und Zapfennuss (Platycarya strobilacea). (Wikipedia), (12)

Walnussbaum (Juglans regia) in der Hammeraue

Echte WalnussRings herum wo wir wohnen, wachsen Echte Walnussbäume (Juglans regia). Einen von ihnen möchte ich heute vorstellen.

Gemessene Höhe: etwa 22 m (gemessen am 24.02.2014)
Geografische Lage: N 51.066581°, O 13.666200°
Link zur Karte: http://maps.apple.com/?q=51.066581,13.666200