Edelkastanie - Die fünf Brüder [Update 03.02.14]

Die fünf Brüder - Edelkastanien
Fünf Eßkastanien - genannt die fünf Brüder

Edelkastanie am 18.01.2014Fünf Edelkastanien am Tännichtgrund (Castanea sativa Mill.)

Die Baumgruppe von fünf Edel- oder Esskastanien befinden sich nordwestlich von Oberwartha. Sie sind erreichbar über den Fünf-Brüder-Weg am Zugang zum Tännichtgrund.

 

Geografische Lage: Länge: + 13.598475°, Breite: + 51.080884°, Höhe: 764.93 ft
Link zur Karte: http://maps.apple.com/?q=51.080884,13.598475

Das Alter der Bäume wird auf 400 Jahre geschätzt (1)

Stammumfang: 4,15m/4,60m/6,20m/4,65m/5,45m
Höhe: etwa 12 bis 25m
Kronendurchmesser: etwa 10m bis 20m (8)

Zur Gattung der Kastanien gehören neben der Edelkastanie (Castanea sativa Mill.) noch die Gattung Rosskastanien (Aesculu)

Edelkastanie am 24.08.2008Sagen und Legenden: Fünf Brüder zogen aus, um ihre Schwester zu suchen, welche beim Baden im Schafteich von einem Drachen geraubt wurde. Im Kampf tötete der Drachen die Brüder. Am Tag der Hochzeit mit dem Drachen gelang dem Mädchen dann jedoch in letzter Minute die Flucht. Später pflanzte sie dann zum Andenken an ihre fünf getöteten Brüder eben jene Esskastanien. (2)

Sechs Mönche des Zisterzienserklosters Altzella beteiligten sich an einem der Kreuzzüge in das sogenannte Heilige Land. Vor der Abreise pflanzete jeder eine Edelkastanie. Fünf Bäume wuchsen an. Nach ein paar Jahren kehrten nur fünf der sechs Mönche zurück, der sechste war auf dem Kreuzzug umgekommen.

Eine andere Sage berichtet von fünf Brüdern, die ausgewandert waren und es zu Wohlstand gebracht hatten. Nach der Rückkehr in die Heimat pflanzte jeder von ihnen aus Dankbarkeit einen Baum. (8)

Leider sind die Fünf Brüder in einem eher schlechten gesundheitlichen Zustand. Besonders die zwei Bäume, welche am Hang stehen, leiden darunter, dass ihnen sehr wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die meisten Menschen stellen sich lieber an die dicke Esskastanie, wo man gut stehen kann. Mein Wunsch ist es, allen Bäumen die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken.

Reste vom SteinbrecherhausSchon im Jahre 2008 zog es uns in das Landschaftsschutzgebiet in der Nähe von Oberwartha. Als erstes trafen wir die „Fünf Brüder“. Wandert man weiter in den Tännichtgrund, hat man mehrere Wege zur Auswahl. Auf dem Weg in Richtung Hochfläche bei Weißtropp, trifft man auf einige Mauerreste, die zu einem Steinbrecherhaus unweit der verlassenen Steinbrüche gehören. 

Zur Gewinnung des im Tännichtgrund anliegenden Gesteins beantragte der Unternehmer Rudolph Stein nach 1890 eine Genehmigung für den Abbau, welche 1896 von der Königlichen Amtshauptmannschaft Dresden-Altstadt auch gewährt wurde. Wenig später entstand ein großer Steinbruch sowie ein Steinbrecherwerk zur Gewinnung von  Schotter und Grundbausteinen. 1903 wurde Adolf Schütze neuer Steinbruchbesitzer. Bereits1906 wurde der Betrieb jedoch wieder eingestellt. Heute erinnern neben dem Bruch selbst nur noch einige Mauerreste an das Unternehmen. (3)

Edelkastanie am 11.01.2014Der Keltische Baumkalender verrät, dass die Kastanie als entfernte Verwandte der Eiche in sich die Klarheit der Buche und die Schönheit des Nussbaumes vereint.
Gleich zu Anfang stellt sich die Frage, ob es hier um die Edelkastanie oder die Rosskastanie geht. Der Keltische Baumkreis beantwortet diese Frage zugunsten der Edelkastanie, denn sie ist es, die Ende Mai blüht, ungefähr zu der Zeit, wie sie im Jahreskreis steht: 15. bis 24. Mai.
Wer in den Tagen der Kastanie zur Welt kam (15. bis 24. Mai und 12. bis 21. November) ist zu selbstkritisch, um sich zu den Edlen, Hilfreichen und Guten zu zählen. Falschheit ist ihnen aber so zuwider, dass sie einen Irrtum lieber durchziehen, bis sie volle Gewissheit haben, dass es ein Irrtum ist. Mancher legt ihnen dies als Starrsinn aus. Dabei wird vergessen, wie nah oft Wahrheit und Lüge  beieinander stehen und wie schwierig es sein kann, die Spreu vom Weizen zu scheiden.
TännichtgrundbachBesonders die Kastanien werden häufig gekappt. Sie schlagen dann zwar kräftig wieder aus, aber ihre von der Natur verliehene Form geht verloren. Kastanienholz bemüht sich so redlich, dass es unter Umständen allzu gehorsam wächst. Dies kann auch Ihnen passieren. So wollen wir mit unseren Vorstellungen über Sie nicht ins Detail gehen. Suchen Sie eine waldfrei-naturgewachsene Kastanie. Sie muss nicht einmal die „edle“ sein. Sie ist Ihr Lebensbaum. Unter ihr finden auch Sie Ihre Wahrheit, unabhängig von all dem Kram, der uns von außen her zu überfluten droht. (4)

Edelkastanie am 11.01.2014Schmuckstein: Jade hält alles im Fluss!
Fixstern: Algol, Prima, Bungula und Isids
Zahl: 19
Medizinische Verwendung: Die Rinde von Trieben, mit Wasser vermischt, schützt gegen Sonnenbrand.
Psychologische Empfehlung: Alles, was wir zu wissen glauben, ist nur Vermutung!
Bezug zur grieschichen Mythologie: Der wissende und erkennende Japetos als Vater des Prometheus und des Epimetheus. (4)

Schwingung der Kastanie: Kastanien haben eine Schwingung, die uns erheitert und gesellig macht. Man findet sie deshalb in sehr vielen klassischen Biergärten. Wenn man vor lauter Stress und Ärger die Leichtigkeit verloren hat. Die Fröhlichkeit und Miteinander wieder in ihr Leben integrieren möchten. (5)


(1) http://www.dresdner-stadtteile.de/West/Oberwartha/Strassen_Oberwartha/strassen_oberwartha.html
(2) http://www.saechsischer-bote.de/nachrichten/dresden/von-den-fuenf-bruedern-artikel8285007.php
(3) http://www.dresdner-stadtteile.de/West/Oberwartha/Tannichtgrund/tannichtgrund.html
(4) Der Keltische Baumkalender - Michael Vescoli, 1991, Edition M, Zürich, ISBN 3880348405
(5) Youtube.de - Im Quantenfeld der Bäume: http://www.youtube.com/watch?v=WKsUbaGycZo

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren