Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Der satanarchäolügenialkohöllische WunschpunschIn Freital ist der Teufel los!

 

Der böse Zauberer Beelzebub Irrwitzer hat sich vertraglich bei Seiner Höllischen Exzellenz dazu verpflichtet, jedes Jahr eine vorgeschriebene Zahl an bösen Taten, wie Naturkatastrophen, Seuchen und andere Unglücke, zu vollbringen.

In diesem Jahr allerdings gelingt es ihm nicht, sein Soll zu erfüllen, da ihm der Hohe Rat der Tiere auf der Suche nach der Ursache aller Unglücke den romantischen und naiven Kater Maurizio di Mauro als Spion ins Haus geschickt hat, der Irrwitzer durch seine neugierige Art zu höchster Vorsicht zwingt.

Ein Beamter des Teufels, Maledictus Made, kommt daraufhin an Silvester zu Besuch und droht mit einer "Pfändung" Beelzebubs, wenn er nicht bis Mitternacht sein Soll an bösen Taten erfüllt.

Auch die Tante des Zauberers, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, hat mit ähnlichen Problemen zu kämpfen und bekam auch Besuch von Made.

 

Der ihr zugelaufene ruppige Rabe Jakob Krakel ist ebenfalls ein Spion der Tiere, der es ihr unmöglich machte, ihre Aufgaben vor Jahresende zu bewältigen.

 

Wunschpunschplakat

Termine:

15., 21., 22 und 31. Dezember 2013, Beginn jeweils 17 Uhr - ob das Stück im Jahre 2014 noch einmal gespielt wird, bleibt offen. Hängt sicher dafon ab, ob der böse Zauberer Beelzebub Irrwitzer den Jahreswechsel überstehen wird. Warten wir es ab.

Wie ich aus sicherer Quelle (FB) erfahren habe, sind noch einige Karten zu haben! Die sind natürlich kaum zu bezahlen. Unter 8 Euro haben da Erwachsene keine Chance!

Aber ihr könnt euch schon mal mit einem kleinem Videoausschnit auf der Webseite von der Spielbühne informieren: http://www.spielbuehne-freital.de/html/wunschpunsch.html Interessantes gibt es da immer zu finden.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren