Stolpersteine in Dresden

Foto: Gunter Hellmann 2014

Stolpersteinverlegung am 11. September 2014 in Dresden

Stolpersteine sind natürlich keine Steine, über die man körperlich stolpern sollte, eher geistig. Hoppla, da war doch eben so etwas glänzendes.

Ich bin 2012 das erste Mal über diese Steine "gestolpert". Mein Freund Detlef fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, bei der Verlegung der Stolpersteine in Dresden mit ihm etwas zu musizieren. Klar, wenn es um eine gute Sache geht, bin ich dabei!

Doch was sind Stolpersteine? Dazu gibt es den Künstler Gunter Demnig, der seit etwa 1994 eigenhändig Stolpersteine verlegt. Bisher verlegte er etwa 45.000 Steine in ganz Europa (Facebook). Wer mehr darüber wissen möchte: Es gibt mittlerweile örtliche Vereine, die die Verlegung und die Patenschaften organisieren. Für Dresden ist es Stolpersteine für Dresden e. V. 'Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist', zitiert Gunter Demnig den Talmud. Mit den Steinen vor den Häusern wird die Erinnerung an die Menschen lebendig, die einst hier wohnten. Eine schöne Geste, finde ich.


Hier ein paar Bilder:

2014:

Foto: Gunter Hellmann 2014 Foto: Gunter Hellmann 2014 Foto: Gunter Hellmann 2014Foto: Gunter Hellmann 2014


2013:

Foto: Ingo Wobst Foto: Ingo Wobst

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren