Bewusstsein

Der Frühling ist da!

Hier veröffentliche ich Texte, Videos und Audios, welche uns zum richtigen Zeitpunkt in unserer spirituellen Entwicklung weitergeholfen haben, uns bewusst machten, was da so alles abläuft. So können wir unsere unbewussten Muster - meist aus unserer Kindheit - erkennen und korrigieren. (April 2013)


Erwartungen, die ent-täuscht werden müssen

Erwartungen an andere und an das Leben haben nichts mit Liebe zu tun. Sie sind Täuschungen, die immer ent-täuscht werden müssen

Wenn wir Gedanken denken wie: „Mein Partner sollte mich mehr lieben/mehr unterstützen/ausgeglichener sein/ seine Verpflichtungen erfüllen", „Mein ‚Chef/Kollege/Mitarbeiter sollte anders sein und sich anders verhalten usw., dann kämpfe ich gegen die Wirklichkeit und lehne das, was im Moment da ist bzw. nicht da ist ab. Der Grundgedanke vieler Menschen heißt „Die Welt sollte anders sein als sie ist". Solche Gedanken zeigen, dass wir das, was jetzt ist, nicht annehmen, dass wir die Menschen und die Welt, so wie sie jetzt ist, nicht lieben.

Wenn du glaubst, es sei ‚nicht leicht‘

Wenn du glaubst, es sei ‚nicht leicht‘, einen neuen Weg einzuschlagen, dann wird es auch nicht leicht, sondern schwer und zäh.

Dein Herz weiß es besser. Viele Kommentare hier auf FB lauten „Das ist aber nicht leicht.“ Oder „Das Umsetzen ist aber schwer“, „Leicht gesagt“, „Das ist aber nicht einfach“ usw. Allein dieser Gedanke hält uns davon ab, ab sofort einen neuen Weg einzuschlagen in die Richtung eines neuen, glücklichen Lebensweges mit Liebe zu uns und zu anderen, im Frieden mit mir, meiner Vergangenheit und meinen Mitmenschen. Nach deinem Denken bzw. geschieht dir. Wenn du glaubst, es sei schwer, kann es nicht leicht werden.

Der Kritiker

Der Kritiker verstärkt sein Opfer-Bewusstsein

Wer meint, seine Mitmenschen kritisieren zu müssen, ist noch nicht in der Liebe und Wertschätzung sich selbst gegenüber angekommen. Je mehr du über andere Menschen wertest, urteilst, kritisierst, desto größer ist der Krieg in dir gegen dich selbst.

Lass dich tragen

Lass dich tragen vom Fluss des Lebens – und vertraue

Je mehr du versuchst, dein Leben unter Kontrolle oder ‚in den Griff‘ zu bekommen, desto anstrengender wird es werden. Als Kind hast du gelernt, dich anzupassen, dich und deine Gefühle zu kontrollieren. Wenn heute der Erwachsene versucht, sein Leben zu kontrollieren, ist die Angst im Hintergrund die treibende Kraft dazu.

Achte auf Rhythmus

Gib deinen Tagen Takt und achte auf Rhythmus

Wenn du dich nicht erschöpfen und dich verlieren willst im Machen, Tun und Hetzen (Schöpfung war nicht als Er-Schöpfung gedacht), dann bring Takt und Rhythmus in deine Tage. Das kannst du auch, wenn du 8 Stunden in einer Firma arbeitest oder drei Kinder hast.

Fang den Tag bewusst an und gönne dir gleich zu Anfang 10-20 Minuten der Stille, des Innehaltens, der Besinnung. Mach alle ein oder zwei Stunden oder beim Wechsel von einer Tätigkeit zur anderen zwei, drei Minuten Pause (zur Not auf der Toilette) und atme aus und tue – nichts.

Vertraue auf deine innere Führung

Je mehr du versuchst zu kontrollieren, desto eher wirst du verlieren

Viele sehnen sich nach Sicherheit im Außen, nach dem sicheren Arbeitsplatz, der sicheren Geldanlage und Rente, dem sicheren Euro, dem sicheren (treuen) Partner usw. und versuchen, ihr Leben (und oft auch andere Menschen) unter Kontrolle zu bringen. Dieser Versuch beruht auf tief sitzenden Ängsten und einem Nicht-Vertrauen in das Leben. Je mehr du an Sicherheit denkst und kontrollierst, desto mehr Angst muss da sein, die du schon in der Kindheit erzeugt hast.

Was du nicht wertschätzt

Was du nicht wertschätzt und liebst, wirst du verlieren

Wenn unser Körper auf einmal durch Unfall oder Krankheit schmerzt und wir nicht mehr damit laufen, springen, tanzen können, begreifen wir, welches Geschenk er ist und wenden ihm jetzt oft zum ersten Mal unsere bewusste Aufmerksamkeit zu. Er wird uns jetzt wichtiger und begreifen, wie schön das vorher mit ihm war.

Unterkategorien

  • Gesundheit

    Natürlich leben

    In dieser Kategorie findet ihr alles zum Thema natürliche und gesunde Ernährung. Es sind sowohl Dinge die wir gelernt haben und anwenden, als auch solche welche wir "erfunden" haben. Wobei das Erfinden sicher nicht zu ernst zu nehmen ist.


  • Naturheilkunde

    Naturheilkunde

    Als ich 2000 mit einer Heilpraktikerausbildung begann, wusste ich damals nicht, wohin mich diese Reise führen wird. Was mich dabei fasziniert, werde ich hier so nach und nach veröffentlichen.


  • DRK
  • Interviews

    Baum der Wünsche

    Botschaften aus der geistigen Welt

    Hier veröffentlichen wir die Botschaften aus der geistigen Welt. Das sind Antworten, welche wir auf unsere Fragen erhalten.