Verbinde dich wieder mit den Menschen deiner Familie

 

Verbinde dich wieder mit den Menschen deiner Familie, von denen du dich getrennt bzw. die du ausgeschlossen hast aus der Gemeinschaft

In fast jeder Familie gibt es Menschen, die verurteilt und ausgegrenzt wurden, weil sie sich nicht so verhielten, wie die Anderen es erwarteten. Es war oft der Bruder oder die Schwester, die die Rolle des ‚schwarzen Schafes‘ erhielten. „Mit dem/der rede ich nicht mehr“ / “Der/die ist für mich gestorben“ / “Das werde ich ihr/ihm nie verzeihen“ / “Der/die kommt mir nicht mehr ins Haus“. So oder ähnlich lauteten die Erklärungen der Trennung, Ächtung und Verbannung aus der Familie.

Jede Familie ist ein feinstoffliches (ätherisches) Energiesystem, aus dem in Wirklichkeit niemand ausgeschlossen werden kann. Dein Bruder ist und bleibt dein Bruder, ob du ihn liebst oder hasst, ihm vergibst oder nicht, ebenso deine Schwester. Es spielt auch keine Rolle, ob er oder sie noch im Körper lebt oder nicht. Und jede Trennung, jede Ausgrenzung bedeutet eine Energieblockade, einen Mangel an Energiefluss für jeden, der die Ausgrenzung aufrechterhält sowie für die gesamte Familie. Jede Ausgrenzung und Trennung ist eine Wunde, die auf Heilung und Integration wartet.

 

Weihnachten ist das Fest der Geburt der Liebe im Menschen, der Menschwerdung Gottes und auch der heiligen Familie. Darum kommen wir Weihnachten in unseren Familien zusammen. Diese Zeit ist eine besonders gute Zeit, den Kontakt wieder zu knüpfen und dich wieder mit denen in der Liebe zu verbinden, von denen du dich im Schmerz und Groll getrennt hast. Wenn du das tust, dann tust du das vor allem für dich selbst, für deinen inneren Frieden.

Im gesamten Universum gibt es so etwas wie Trennung nicht. Es herrscht All-Verbundenheit. Wenn du mehr Freude, Frieden, Gesundheit und Lebensenergie haben möchtest, schau dir die Baustellen und ‚Leichen in deinem Keller‘ an und öffne dein Herz für die Liebe und die Kraft der Vergebung. Du bist kein ‚besserer Mensch‘ als der Andere, er ist und bleibt dein heiliger Bruder, deine heilige Schwester, ganz gleich, was er oder sie dir angetan hat. Mach du den ersten Schritt zur Versöhnung und dein Herz wird aufatmen und „Danke“ sagen.

 

Robert Betz, 16.12.2013

robert-betz.com

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren